TransportarbeiterInnen NÖ/OÖ

2010 wurde aufgrund der Finanz- und Wirtschaftskrise in Ober- und Niederösterreich eine große Zahl an Personen im Transportsektor gekündigt. Das Frachtgeschäft war 2009 eingebrochen und dieser rückläufige Trend setze sich auch 2010 fort. Viele konnten schnell wieder einen Arbeitsplatz finden, rund 140 Personen wurden schließlich durch den EGF unterstützt. Sie erhielten Berufsorientierung, konnten sich weiterbilden bzw. einen anderen Beruf erlernen und wurden bei der Jobsuche unterstützt. Dafür wurden durch den EGF rund € 600.000 zur Verfügung gestellt, € 300.000 wurden national finanziert. Das Projekt lief bis Ende 2012.

  • Sozialministerium

    Abteilung VI/A/3 Internationale Arbeitsmarktpolitik und Grundsatzfragen

    MMag.a Valerie Bösch

    Kontakt